Dienstag, 23. August 2016

Die Blüte meiner Agave ....

neigt sich dem Ende zu und darum habe ich noch einmal Bilder davon gemacht. Nach der Blüte stirbt die Pflanze ab. Daneben ist aber schon eine neue Agave, die hoffentlich in ein paar Jahren blühen wird.
Die Blüte meiner Agave
Ich habe noch drei andere Agaven, da hat sich bisher noch nichts getan. Vielleicht blüht im nächsten Jahr eine davon. Es ist nur schade, dass sie alle unter Bäumen gepflanzt sind. Der Gärtner, der das angelegt hat, war wohl vollkommen ahnungslos. Egal, ich werde die Augen offen halten und mich auf die nächste Blüte freuen.

Meine Agavenblüte

Sonntag, 27. März 2016

Frohe Ostern ...-

wünsche ich allen meinen Besuchern, Freunden, Verwandten und Bekannten.

Schon gestern hat sich die Sonne lachend am Himmel gezeigt und mit ihren Strahlen unser Herz erwärmt. Mensch und Tier hatten einen freudvollen Tag.

In diesem Sinne, weiter so mit Freude, Licht und Wärme!


Sonntag, 14. Februar 2016

Mittwoch, 23. Dezember 2015

Frohe Weihnachten .....

wünsche ich meinen Lesern, Freunden, Verwandten und Bekannten.

Ich wünsche mir Frieden auf der ganzen Welt!




Montag, 30. November 2015

Die Adventszeit ....

liegt vor uns mit ihrem warmen Licht der Kerzen.

In der Küche duftet es nach weihnachtlichem Gebäck, das immer wieder nachgefüllt werden muss. Habt Ihr schon die Weihnachtsgeschenke für Eure Lieben?


Ich werde dieses Jahr Zeit verschenken und kleine Aufmerksamkeiten. Es müssen keine teuren Geschenke sein, denn der Mensch sollte im Mittelpunkt stehen. Weihnachten ist das Fest der Liebe!


Eine wundervolle Vorweihnachtszeit wünsche ich.




Mittwoch, 7. Oktober 2015

Gedanken ....


Eines Tages hält ein Zeitmanagementexperte einen Vortrag vor einer Gruppe Studenten, die Wirtschaft studieren. Er möchte ihnen einen wichtigen Punkt vermitteln mit Hilfe einer Vorstellung, die sie nicht vergessen sollen. Als er vor der Gruppe dieser qualifizierten angehenden Wirtschaftsbosse steht, sagt er: „Okay, Zeit für ein Rätsel“.

Er nimmt einen leeren 5-Liter Wasserkrug mit einer sehr großen Öffnung und stellt ihn auf den Tisch vor sich. Dann legt er ca. zwölf faustgroße Steine vorsichtig einzeln in den Wasserkrug. Als er den Wasserkrug mit den Steinen bis oben gefüllt hat und kein Platz mehr für einen weiteren Stein ist, fragt er, ob der Krug jetzt voll ist. Alle sagen: „Ja“. Er fragt: „Wirklich?“ Er greift unter den Tisch und holt einen Eimer mit Kieselsteinen hervor. Einige hiervon kippt er in den Wasserkrug und schüttelt diesen, sodass sich die Kieselsteine in die Lücken zwischen den großen Steinen setzen.

Er fragt die Gruppe erneut: „Ist der Krug nun voll?“ Jetzt hat die Klasse ihn verstanden und einer antwortet: „Wahrscheinlich nicht!“ „Gut!“ antwortet er. Er greift wieder unter den Tisch und bringt einen Eimer voller Sand hervor. Er schüttet den Sand in den Krug und wiederum sucht sich der Sand den Weg in die Lücken zwischen den großen Steinen und den Kieselsteinen. Anschließend fragt er: „Ist der Krug jetzt voll?“ „Nein!“ ruft die Klasse. Nochmals sagt er: „Gut!“

Dann nimmt er einen mit Wasser gefüllten Krug und gießt das Wasser in den anderen Krug bis zum Rand. Nun schaut er die Klasse an und fragt sie: „Was ist der Sinn meiner Vorstellung?“ Ein Angeber hebt seine Hand und sagt: „Es bedeutet, dass egal wie voll auch dein Terminkalender ist, wenn du es wirklich versuchst, kannst du noch einen Termin dazwischen schieben“. „Nein“, antwortet der Dozent, „das ist nicht der Punkt. Die Moral dieser Vorstellung ist: Wenn du nicht zuerst mit den großen Steinen den Krug füllst, kannst du sie später nicht mehr hineinsetzen. Was sind die großen Steine in eurem Leben? Eure Kinder, Personen, die ihr liebt, eure Ausbildung, eure Träume, würdige Anlässe, Lehren und Führen von anderen, Dinge zu tun, die ihr liebt, Zeit für euch selbst, eure Gesundheit, eure Lebenspartner? Denkt immer daran, die großen Steine ZUERST in euer Leben zu bringen, sonst bekommt ihr sie nicht alle unter. Wenn ihr zuerst mit den unwichtigen Dingen beginnt, dann füllt ihr euer Leben mit kleinen Dingen voll und beschäftigt euch mit Sachen, die keinen Wert haben und ihr werdet nie die wertvolle Zeit für große und wichtige Dinge haben.“

Heute Abend oder morgen Früh, wenn du über diese kleine Geschichte nachdenkst, stelle dir folgende Frage: Was sind die großen Steine in deinem Leben? Wenn du sie kennst, dann fülle deinen Wasserkrug zuerst damit.